Softbank-Chef Masayoshi Son: Der Herr der Roboter – manager magazin – Nachrichten – Köpfe

http://m.manager-magazin.de/koepfe/a-1158534.html

Als Kind waren Roboter seine Leidenschaft. Der Sohn koreanischer Einwanderer wurde zum reichsten Mann Japans, verlor im Jahr 2000 fast sein ganzes Vermögen und baut nun an unser aller Zukunft.

„Es scheint, als komme er aus der Zukunft.“ Das sagte sein ehemaliger Weggefährte Hong Lu über Masayoshi Son, mit dem er vor rund 40 Jahren in Kalifornien zusammengearbeitet hat. Dieser Eindruck verfestigt sich bei der Betrachtung der Projekte und Investitionen des Unternehmensgründers.

Son soll schon als Kind davon geträumt haben, Roboter zu bauen. Damals habe er sich in einem kleinen Buch Ideen notiert für Dinge, die er später einmal erschaffen wollte. Roboter scheinen dabei einen zentralen Platz eingenommen zu haben. Sein Unternehmen Softbank hat den Wandel vom Telekom- und Softwarekonzern zum Roboterhersteller bereits eingeleitet.

Mit der Übernahme der Robotikspezialisten Boston Dynamics und Schaft von der Google-Mutter Alphabet im Juni 2017 bastelt Son Stück für Stück an seinem Plan, zu einem der wichtigsten Anbieter auf dem Feld der Robotik und der künstlichen Intelligenz (KI) zu werden.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s