Analysten getoppt: Facebook-Aktie auf Allzeithoch: Boomende Werbeerlöse sorgen für Gewinnsprung | Nachricht | finanzen.net

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/analysten-getoppt-facebook-aktie-auf-allzeithoch-boomende-werbeerloese-sorgen-fuer-gewinnsprung-5302865

Der Umsatz kletterte um 45 Prozent auf 9,3 Milliarden Dollar. Die Werbeerlöse, Facebooks Haupteinnahmequelle, stiegen um 47 Prozent auf 9,1 Milliarden Dollar. Der Anteil an dieser Summe, den das Geschäft mit Anzeigen auf Mobilgeräten wie Smartphones und Tablets ausmacht, legte im Jahresvergleich von 84 auf 87 Prozent zu. „Wir hatten ein gutes zweites Quartal und eine gute erste Jahreshälfte“, freute sich Gründer und Vorstandschef Zuckerberg.

Facebook gelingt es dank neuer Anzeigenformate und Video-Inhalte, eine breitere Basis für Werbekunden zu schaffen. Dabei setzt man zunehmend auch auf andere Geschäftsbereiche wie die stark wachsende Fotoplattform Instagram oder den Kurzmitteilungsdienst Messenger. Über kurz oder lang könnte auch bei der beliebten Chat-Anwendung WhatsApp, die inzwischen mehr als eine Milliarde Menschen täglich nutzen, Werbung geschaltet werden. Täglich werden 55 Milliarden Mitteilungen via WhatsApp versendet.

Man wolle das Erlöspotenzial dieser Dienste nun etwas schneller erschließen, sagte Zuckerberg. In den nächsten Jahren werde das Wachstum aber weiterhin vor allem mit Video erzielt werden. Laut Medienberichten will Facebook im August erstmals eigene Videoinhalte auf seiner Plattform verfügbar machen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s