DaimlerChrysler: Der Traum von der Drei-Welten-AG – SPIEGEL ONLINE

http://m.spiegel.de/einestages/a-1153506.html
Admin: Artikel von 2001, sehr interessant

Nun ist DaimlerChrysler, das sich durch Größe gegen feindliche Übernahmen absichern wollte, selbst ein Übernahmekandidat geworden. Die Summe der einzelnen Teile ist mehr wert als der gesamte Konzern, das könnte Konkurrenten und vor allem Raider locken, die an der Zerschlagung verdienen wollen.

Der Chef der Deutschen Bank, Rolf Breuer, sagt, er lasse im Auftrag von DaimlerChrysler eine Strategie gegen eine feindliche Übernahme entwickeln. Schrempp dementiert. Aber warum sagt Breuer das? Immerhin ist die Deutsche Bank größter Aktionär von DaimlerChrysler. Ein erster Warnschuss? Eine Demütigung für Schrempp?

Ach was, alles Unsinn. Er sprüht vor Angriffslust.

Aber sein Unternehmen ist bedroht, und das ist der Vorwurf, den man ihm machen kann: Er hat zu wenig bedacht, dass ein Konzern, der unter Mühen zusammenwächst, verletzlich ist. Er hat die Zeit, die das braucht, wahrscheinlich unterschätzt. Er hat, noch bevor die Sanierungsarbeit bei Chrysler richtig begonnen hat, dem Konzern mit Mitsubishi einen zweiten Krisenfall hinzugefügt. Und damit hat er sein Unternehmen in Gefahr gebracht.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s