Renault: Minister springt Autobauer nach Razzia bei – manager magazin

Frankreichs Wirtschaftsminister Emmanuel Macron sagte, Renault stehe wegen seiner Abgaswerte nicht speziell im Visier der Behörden. „Es gibt nichts Besonderes in Hinblick auf Renault“, sagte Macron. Es sei lediglich bekannt geworden, dass seine Behörden bei Renault wie auch bei anderen Autoherstellern die Informationspolitik gegenüber den Kunden prüfe. „Das ist eine normale Arbeit unserer Behörden“, sagte Macron.Laut einem Vertreter der französischen Gewerkschaft CTG sollen die Ermittler im Auftrag der Antibetrugs- und Wettbewerbsbehörde DGCCRF des Wirtschaftsministeriums gehandelt haben.

Quelle: Renault: Minister springt Autobauer nach Razzia bei – manager magazin

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Macron veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s