Erste Hilfe für das 21. Jahrhundert: Wie der iPod-Entwickler das Gesundheitswesen revolutionieren will – manager magazin – Nachrichten – Unternehmen

Jeder ist darauf fokussiert, Dinge in der Cloud zu erledigen“, sagte er dem Magazin. Er habe daraufhin begonnen, sich auf Werkzeuge zu konzentrieren, die die Menschen bei sich haben. Das könnte den Therapieerfolg verbessern und schließlich auch ein Geschäft werden. Das technische Know-how hat der iPod-Miterfinder unter anderem bei Samsung erworben, wo er für digitale Gesundheitsprodukte zuständig war.

Vor rund anderthalb Jahren gründete Fish daher das Start-up 19Labs, das die Plattform für die nächste Generation der digitalen Gesundheitsversorgung bilden soll. Denn Fish denkt mit seiner Lösung weit über einen Ersatz für einen Erste-Hilfe-Kasten hinaus. Der Gale genannte Koffer soll so etwas wie eine Klinik in der Box sein.

Unter dem Deckel befindet sich ein Touchdisplay, auf dem der Nutzer schnell Informationen zu bestimmten Stichpunkten wie beispielsweise Verhalten bei Tierbissen oder -stichen, Fieber, Husten oder Brandverletzungen findet. Dazu gibt es interaktive Anleitungen für Erste Hilfe und Notfallprozeduren. Der Nutzer kann sich auch direkt mit einem Gesundheitsdienst verbinden lassen und per Videokonferenz mit einem Arzt sprechen.

In der Box sollen zum Start auch einige Diagnosewerkzeuge wie Thermometer, Stethoskop, eine Ohrlupe und Messgeräte für Blutdruck, -zucker und -sauerstoffgehalt enthalten sein. Die Messgeräte sollen ihre Ergebnisse per LTE-Mobilfunk übertragen und so eine schnelle Diagnose vor Ort ermöglichen. Damit im Notfall auch Strom vorhanden ist, ist ein großer Akku eingebaut.

http://m.manager-magazin.de/unternehmen/it/a-1150294.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s