Markus Noga im Porträt | SAP News Center

Tatsächlich findet sich diese Kombination von Fähigkeiten verstärkt bei Young Talents und neuen Universitätsabsolventen, da alles, was im Bereich Deep Learning passiert, seinen Ursprung in jüngerer Zeit, ab etwa 2012, hat. Seit 2015/16 werden diese Inhalte verstärkt an Universitäten unterrichtet. Heutige Absolventen bringen dieses Skillset mit, während nur wenige, die seit zehn Jahren oder länger in der Industrie tätig sind, darüber verfügen – bis jetzt.

„Was Entwickler auszeichnet,“ so Markus Noga, „ist seit jeher die Bereitschaft zum lebenslangen Lernen. Ob es sich um eine neue Sprache handelt, neue Betriebssysteme oder um einen Paradigmenwechsel wie die Cloud: Entwickler arbeiten in einem dynamischen technischen Umfeld. Ich möchte jeden Entwickler dazu auffordern, sich mit dem Thema Machine Learning auseinander zu setzen und erste Schritte zu wagen: Bekommt ein Gefühl dafür, was Machine Learning leisten kann und was nicht.“ Was er vor allem deutlich machen möchte, ist, dass es sich bei Machine Learning um keine „Wunderwaffe“ handelt. Eine künstliche Intelligenz kann nicht auf Knopfdruck alle Probleme lösen, die sich bei der Führung eines Unternehmens auftun. Machine Learning hat jedoch ein hohes Potenzial für Unterstützung im Entscheidungsfindungsprozess durch die Automatisierung von Routineaufgaben sowie für Entlastung in Bezug auf Tätigkeiten, die oft als wenig befriedigend empfunden werden.

http://news.sap.com/germany/markus-noga-portrait/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s