Wrestler André The Giant: Der weiche Riese – SPIEGEL ONLINE

Kurz nach dem Filmdreh kam es zum Höhepunkt von Andrés Wrestlingkarriere. Gut 90.000 Zuschauer sahen im Pontiac Silverdome in Michigan zu, wie „The Giant“ von Hulk Hogan in einer inszenierten Staffelübergabe auf die Matte gelegt wurde. Doch die üblen Rückenschmerzen forderten ihren Tribut. Immer seltener stand André im Ring, zog sich auf seine Farm in North Carolina zurück und musste die meiste Zeit in einem speziellen Rollstuhl verbringen.

Der sanfte Riese wurde nur 46 Jahre alt. Am 27. Januar 1993 starb er in Paris; dorthin war er zur Beerdigung seines Vaters gereist. Seine Asche wurde auf der Ranch verstreut, auf der er Pferde und Rinder gezüchtet hatte. „Ich liebe es, bei meinen Tieren zu sein“, hatte André Roussimoff einmal erklärt. „Sie schauen mich nicht so komisch an.“

http://m.spiegel.de/einestages/a-1093931.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s