Formel 1: Lewis Hamilton über seine Kindheit und den Umgang mit dem Tod – SPIEGEL ONLINE

Hamilton: Mein entscheidendes Erlebnis war, dass vor etwa vier Jahren meine Tante gestorben ist. Ich war in den letzten zwei Wochen ihres Lebens fast die ganze Zeit bei ihr. Und an ihrem letzten Tag hat sie sich noch einmal aufgesetzt und gesagt, ich kann es nicht glauben, dass ich die ganze Zeit in einem Nine-to-five-Job gearbeitet habe, immer alles für später aufgespart habe, für die Dinge, die ich vielleicht noch einmal machen wollte. Sie habe immer gedacht, sie habe noch so viel Zeit – und dann hatte sie auf einmal keine mehr. Dieses Gespräch hat bei mir bewirkt, dass ich versuche, wirklich jeden Tag so intensiv wie möglich zu nutzen und zu schätzen. Keine Zeit zu verschwenden. Und vor allem all das hoch zu schätzen, wofür meine Familie immer gearbeitet hat, was sie investiert hat, damit ich meinen Weg gehen konnte.

http://m.spiegel.de/sport/formel1/a-1149232.html#ref=recom-outbrain

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s