Ungarn: Viktor Orbáns Eldorado für Rechtsextreme – SPIEGEL ONLINE

Anfang Februar bot Ungarns Ministerpräsident Viktor Orbán den „wahren Opfern des westlichen Liberalismus“ Asyl in Ungarn an. In einer Rede zur Lage Ungarns geißelte er die übermäßige politische Korrektheit, die Gottlosigkeit und die „Gedankenpolizei“ in Westeuropa und verkündete an, das Ungarn bereit sei, anstatt der Terror verbreitenden Migranten „die wahren Flüchtlinge“ aufzunehmen: „Jene schreckerfüllten deutschen, holländischen, französischen, italienischen Politiker und Journalisten, jene zum Verlassen ihrer Heimat gezwungenen Christen, die ihr Europa in der eigenen Heimat verloren haben, werden es bei uns wiederfinden.“

Der Rechtsextremist, ehemalige RAF-Terrorist und seit Ende April mit Haftbefehl gesuchte Horst Mahler wollte von diesem Angebot offenbar gern Gebrauch machen. Und hatte damit am Montag ein diplomatisches Verwirrspiel in Gang gesetzt. Mahler hatte sich mit seinem Asylansinnen persönlich an Viktor Orbán als „Führer der ungarischen Nation“ gewandt.

Auf Anfrage des SPIEGEL dementierte Ungarns Regierungssprecher Zoltán Kovács zunächst sowohl, dass ein Asylgesuch Mahlers eingegangen sei wie auch eine Meldung über dessen angeblich Verhaftung. Dann schließlich doch die Bestätigung durch Polizei und Regierung: Mahler ist am Montag um 13.45 Uhr in der westungarischen Grenzstadt Sopron verhaftet worden.

http://m.spiegel.de/politik/deutschland/a-1147715.html#ref=recom-outbrain

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s