H. R. McMaster – Wikipedia

McMaster besuchte die High School der Valley Forge Military Academy in Wayne, Pennsylvania, und machte dort 1980 seinen Abschluss. 1984 beendete er die United States Military Academy in West PointNew York. Er hat einen Ph.D. in Militärgeschichte der University of North Carolina at Chapel Hill. Von 1994 bis 1996 war er als Professor für Geschichte nochmals an der United States Military Academy eingesetzt.

Als Soldat ist er hochdekoriert. Er wurde u. a. mit der Army Distinguished Service Medal und dem Silver Star ausgezeichnet. Im Laufe seiner Dienstzeit war er auch beim 2. US-Kavallerieregiment und dem 4. US-Kavallerieregiment (7. US-Armee) in Deutschland stationiert. Außerdem war er im Zweiten Golfkrieg im Einsatz, später in Afghanistan und dem Irak. Vor seiner Berufung zum Nationalen Sicherheitsberater war er Befehlshaber („Director“) des United States Army Capabilities Integration Center (ARCIC) sowie stellvertretender Kommandierender General des United States Army Training and Doctrine Command (TRADOC) in Fort Monroe, Hampton (Virginia)Time 100 listete ihn 2014 in der Kategorie „Pioneers“ und bezeichnete ihn als „The architect of the future U.S. Army“.[2]

Am 20. Februar 2017 nominierte ihn Präsident Donald Trump als Nationalen Sicherheitsberater; anders als üblich muss McMaster vom Senat bestätigt werden, da er den aktiven Militärdienst für sein neues Amt nicht quittieren will.[3]

https://de.m.wikipedia.org/wiki/H._R._McMaster

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s