HSH Nordbank: Chinesische Anbang soll an Landesbank interessiert sein – SPIEGEL ONLINE

Die Länder bauen in dem seit einigen Wochen laufenden Verkaufsprozess offenbar vor allem auf Investoren aus China. Zu den verbliebenen sieben Interessenten, denen die Bank nun Einblick in die Bücher gewährt, zählt offenbar die Versicherungsgruppe Anbang aus Peking. Neben einem zweiten chinesischen Bieter, der HNA Group, sollen die amerikanische Beteiligungsgesellschaft Apollo sowie weitere Finanzinvestoren interessiert sein.

HNA hatte in den vergangenen Wochen für Aufsehen gesorgt, weil sie bei der Deutschen Bank eingestiegen ist und mittlerweile knapp zehn Prozent an dem größten deutschen Geldkonzern hält. Die Versicherungsgruppe Anbang expandiert bereits seit einigen Jahren aggressiv in aller Welt, 2014 erwarben die Chinesen beispielsweise das Waldorf Astoria Hotel in New York. Zuletzt hatte das chinesische Wochenmagazin Caixin infrage gestellt, dass Anbang finanziell so solide ist, wie der Konzern es darstellt. Anbang hat gegen diese Darstellung rechtliche Schritte angekündigt.

http://m.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/a-1146261.html#ref=recom-outbrain

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter China veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s