Ueli Steck – Nachruf – SPIEGEL ONLINE

Ueli Steck ist tot. Abgestürzt. 1000 Meter tief gefallen. Bei einer Akklimatisationstour am Nuptste (7861 m). Er war 40-jährig, verheiratet, keine Kinder. Und er war der wohl berühmteste und beste Bergsteiger unserer Zeit.

Extrembergsteigen ist gefährlich. Und so extrem, wie Ueli Steck unterwegs war, noch einen Zacken gefährlicher: Er kletterte solo, ohne Seilsicherung und im Speed-Tempo. Stets schneller, krasser, extremer als alle anderen.

http://m.spiegel.de/reise/aktuell/a-1145599.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s