Toshiba schickt Atomkonzern Westinghouse in die Pleite: Das Atomkraft-Risiko überfordert die größten Konzerne – manager magazin – Nachrichten – Unternehmen

Für die neuen Atomkraftwerke soll der Bau zunächst für 30 Tage von den Betreibern abgesichert werden. Wenn es auch danach weitergehen soll, könnten wohl die amerikanischen Steuerzahler einspringen müssen. In Frankreich hat der Staat bereits – teils per Weisung an seinen Stromkonzern EDF – den eigenen Akw-Bauer Areva gerettet, im März wurde eine letzte Kapitalspritze mit Toshibas heimischem Wettbewerber Mitsubishi besiegelt. Auch Areva hatte sich mit Neubauten im finnischen Olkiluoto und im französischen Flamanville übernommen.

http://m.manager-magazin.de/unternehmen/energie/a-1141169.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s