Bernard-Henri Lévy – Wikipedia

Bekannt ist er in Europa unter anderem dadurch geworden, dass er, unterstützt von einem Chauffeur und Korrespondenten des Atlantic Monthly,[3] ein Jahr lang (auf den Spuren Alexis de Tocquevilles, wie er selbst behauptet,[4]) durch die USA gereist ist und ein Buch darüber geschrieben hat. Ziel war eine Beschreibung der Kultur in den USA. Getroffen hatte sich Lévy dazu unter anderem in den USA für Interviews mit Prominenten wie Sharon Stone und insbesondere mit Neokonservativen wie Paul WolfowitzSamuel Phillips Huntington und William Kristol.

Lévy erwartet von den Europäern mehr „Patriotismus“, wie er in den USA nach Aussage von Lévy weiter verbreitet sei, und kritisiert scharf Multinationalität und Multikulturalismus in Europa. Er gehört zu den Unterzeichnern des Manifestes der 12 gegen den Islamismus als neue totalitäre Bedrohung. Er ergänzte allerdings später in Interviews, im Unterschied zu einigen Mitunterzeichnern, dass der Koran und der Islam kein Übel sei und er sich nur speziell auf den Fundamentalismus beziehe. Während er die Neokonservativen in den USA wie z. B. Wolfowitz lobt, sah er George W. Bush als einen für sie ungenügenden Präsidenten an, er habe einen „Mangel an Statur“ und sei für den Job ungeeignet gewesen, so Lévy.[5] Er kritisierte im Zusammenhang mit seinem Buch über die USA des Weiteren häufig die Politische Linke, die er mit ihrem Widerspruch zum Irakkrieg und den Vorwürfen, dass auch Bush mit seiner Politik ein Terrorist sei, als anti-amerikanisch bezeichnet.[6] In Ländern, wie in den USA, wo weniger Widerspruch zum Irakkrieg vorhanden war, kritisierte Lévy die Linke als passiv-uninteressiert.[7]

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Bernard-Henri_L%C3%A9vy

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s