Carlos Slim paktiert mit JAC: Mexikos reichster Mann macht jetzt in Billig-SUVs – manager magazin – Nachrichten – Unternehmen

Doch der Deal zwischen Slims Giant Motors und JAC zeigt auch, dass China Mexiko als möglichen Fertigungsstandort für Exporte nach Lateinamerika in Betracht zieht. Die Chinesen hätten „die klare Absicht, sich globaler aufzustellen“. Das sei ein Kontrast zu globalisierten Ländern, die das Rad der Zeit zurückdrehen wollen, erklärte der Giant-Motors-Chef der FT – und brachte damit eine deutliche Spitze gegenüber der neuen US-Regierung unter.

Denn Trump bemüht sich seit Monaten darum, dass US-Autohersteller ihre Produktion wieder stärker in die USA verlagern. Bei Ford hatte er damit bereits einen ersten Erfolg: Der US-Autoriese investiert nun doch nicht wie lange geplant 1,6 Milliarden Dollar in Mexiko – sondern lieber in den USA.

Giant Motors, der chinesische Autohersteller JAC und Chori, eine ebenfalls an dem Jointventure beteiligtes japanisches Unternehmen, planen das Werk bereits seit gut zwei Jahren – also „lange vor dem Sturm“, wie es Massri gegenüber der FT ausdrückt.

Slim besitzt über eine Investmentgesellschaft rund die Hälfte an Giant Motors. Giant stellt bereits Lkws und Vans her. Partner dafür ist FAW, ein weiteres chinesisches Unternehmen, mit dem auch Volkswagen in China zusammenarbeitet.

Giant will zudem mit einem anderen Partner auch Taxis mit Elektroantrieb produzieren. Laut der FT erwartet Giant zwei weitere JAC-Modelle in diesem Jahr.

http://m.manager-magazin.de/unternehmen/autoindustrie/a-1140804.html#spRedirectedFrom=www

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter China veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s