Bundesregierung wirbt um deutsche Beteiligung: 3.500 Bahnkilometer von Brasilien nach Peru – Wirtschaft – Tagesspiegel

Die Bundesregierung bemüht sich um eine Beteiligung deutscher und schweizerischer Unternehmen am Jahrhundertprojekt einer Bahnlinie quer durch Südamerika vom Atlantik zum Pazifik. Die Strecke könnte vom brasilianischen Hafen in Santos durch Bolivien zum peruanischen Hafen Ilo führen und soll rund 10 Milliarden US-Dollar kosten. China und Brasilien hatten im Mai 2015 den Bau grundsätzlich vereinbart, so sollen Güter schneller nach China transportiert werden können – derzeit müssen Schiffe den Umweg um das Kap Hoorn nehmen.

3500 Kilometer durch Südamerika

Allerdings sind der genaue Trassenverlauf, die Finanzierung und der Zeitplan noch nicht final geklärt. Die Strecke wird aber mindestens 3500 Kilometer lang sein

http://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/bundesregierung-wirbt-um-deutsche-beteiligung-3-500-bahnkilometer-von-brasilien-nach-peru/12824432.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s