Akif Çağatay Kılıç – Wikipedia

Çağatay Kılıç kam in Deutschland als Sohn eines Arztes zur Welt und lebte bis zu seinem 10. Lebensjahr dort. Er besuchte eine Grundschule in Weidenau.[1] In Istanbul setzte er seine schulische Ausbildung am Işık-Gymnasium und der Deutschen Schule fort. Nach dem Abschluss des Gymnasiums studierte er Politik und Europäische Studien an der staatlichen Universität Hertfordshire nördlich von London und arbeitete danach für die türkische Sabancı Holding in London.

Çağatay Kılıç begann kurz danach auch eine politische Karriere. Er arbeitete als politischer Berater und gehörte bald zum engen Kreis um den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan, den er häufig auf Auslandsreisen begleitete.

Als Abgeordneter der AKP gehört er seit 2011 der Großen Nationalversammlung der Türkei an und vertritt den Wahlkreis Samsun. Er sitzt im Ausschluss für Auswärtige Angelegenheiten. Seit 25. Dezember 2013 ist er als Nachfolger von Suat Kılıç Minister für Sport und Jugend in der Türkei, auch in den Kabinetten von Ahmet Davutoğlu.

Çağatay Kılıç stammt aus einer politischen Familie. Sein Onkel war von 2008 bis 2010 Generalsekretär des Nationalen Sicherheitsrats der Türkei, sein Großvater war von 1961 bis 1980 Abgeordneter der CHP in der Nationalversammlung.

Çağatay Kılıç ist verheiratet

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Akif_%C3%87a%C4%9Fatay_K%C4%B1l%C4%B1%C3%A7

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s