Unter Strom: Der Tesla Roadster taugt zum Sportwagen-Spaß | heise Autos

Großer Name

Der amerikanische Umweltsportwagen ist nach dem Ingenieur Nikola Tesla (1856 – 1943), welcher mit dem von ihm erfundenen Generator Wechselstrom nutzbar machte, benannt. Aber nicht nur die Prominenz aus der Vergangenheit spielt bei diesem glamourösen Projekt eine Rolle. Als Geldgeber für Martin Eberhard, dessen Großeltern vor den Nazis aus Deutschland flohen, fungieren unter anderem die Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin. 27 Millionen Dollar steuerte der Mars-Society-Sponsor und Entwickler privater Raumfahrttechnik Elon Musk bei. Den ersten Elektro-Roadster kaufte sich Schauspieler George Clooney. Und einer der schlagkräftigsten PR-Männer für den sauberen Renner ist Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger, der sich gerne in dem Fahrzeug ablichten lässt

https://www.heise.de/autos/artikel/Unter-Strom-Der-Tesla-Roadster-taugt-zum-Sportwagen-440260.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s