Sarah Huckabee Sanders – Wikipedia

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Sarah_Huckabee_Sanders

Sarah Elizabeth Huckabee Sanders (geb. Huckabee; * 13. August 1982 in HopeArkansas) ist eine US-amerikanische Politikberaterin und seit 2017 stellvertretende Pressesprecherin des Weißen Hauses. Ende August 2017 wird sie das Amt des Pressesprechers vom scheidenden Sean Spicer übernehmen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Sorgt Hoppen-Antrag für neues Chaos bei 1860?

http://www.dieblaue24.com/1860/11236-sorgt-hoppen-antrag-fuer-neues-chaos-bei-1860?top_comment=768440#comment-id-768440

Der Grund: Die noch verbliebenen 1860-Mitglieder (fast 1000 waren schon weg) stimmten am Sonntagabend dem Antrag von Ulla Hoppen (“Löwenfans gegen Rechts”) zu, dass der Verein in den nächsten sechs Monaten den Kooperationsvertrag mit Hasan Ismaik beenden muss. Wer also gedacht hatte, dass nach der Bestätigung von Robert Reisinger als Löwen-Präsident endlich Ruhe einkehren wird, scheint sich getäuscht zu haben: Jetzt geht der Krieg zwischen Verein und Investor von neuem los. Mit diesem Antrag gefährdet eine Minderheit den Erfolg der Regionalliga-Elf von Daniel Bierofka und die gute Aufbauarbeit von Markus Fauser könnte bald zerstört sein.

Veröffentlicht unter 1860 München | Kommentar hinterlassen

Student Königsberg bekam die meisten Stimmen: Die 1860-Bilder aus dem Zenith

http://www.dieblaue24.com/1860/11237-student-koenigsberg-bekam-die-meisten-stimmen-die-1860-bilder-aus-dem-zenith

Von den 16 zur Verfügung stehenden Kandidaten machten der 31-jährige Student Sascha Königsberg (früher Cosa Nostra) mit 682 Stimmen, Rechtsanwalt Nicolai Walch (628), Kundendienstleiter Sebastian Seeböck (562) und MAN-Betriebsratchef Athanasios Stimonaris (473) das Rennen. In welche Richtung der Verwaltungsrat künftig gehen wird, ist damit auch klar: Drei von vier gewählten Funktionären wurden von Pro1860 vorgeschlagen.

Veröffentlicht unter 1860 München | Kommentar hinterlassen

TSV 1860 München startet Dauerkarten-Verkauf – die Preise sind happig | 1860 München

https://www.tz.de/sport/1860-muenchen/tsv-1860-muenchen-startet-dauerkarten-verkauf-preise-sind-happig-8482382.html

Doch die Preise sind ganz schön happig: Für die billigste Kategorie, den Stehplatz, verlangen die Löwen 199 Euro für einen Vollzahler, ermäßigt kostet eine Dauerkarte noch 175 Euro. Für die Stehhalle, lange Zeit Heimat der Ultras, verlangt der Klub 315 Euro, die ermäßigte Version kostet 290 Euro. Und für einen Sitzplatz auf der Haupttribüne sind 375 Euro fällig (340 Euro ermäßigt). 

Stolze 59 Euro mehr als beim FC Bayern

Die Preise bleiben im Vergleich mit den vergangenen Spielzeiten stabil, zumindest wird eine Dauerkarte nach dem Doppel-Abstieg nicht billiger. Das ist erwähnenswert, zumal die Gegner nicht mehr Fortuna Düsseldorf oder Dynamo Dresden heißen, sondern Pipinsried oder Schalding-Heining. Auch ein Vergleich mit dem ungeliebten Nachbarn lohnt: Für eine Stehplatz-Dauerkarte in der Allianz Arena für die Saison 2017/2018 verlangt der – wohlgemerkt – deutsche Meister FC Bayern 140 Euro. Das sind 59 Euro weniger als der Regionalligist TSV 1860 haben möchte. 

Veröffentlicht unter 1860 München | Kommentar hinterlassen

Daniel Bierofka erzählt von seinem ersten Besuch im Grünwalder Stadion | 1860 München

https://www.tz.de/sport/1860-muenchen/daniel-bierofka-erzaehlt-von-seinem-ersten-besuch-im-gruenwalder-stadion-8495340.html

Umso bedauerlicher findet es Bierofka, dass nicht alle Löwen-Fans gegen Burghausen ins Stadion kommen können. „Ich hoffe, dass uns die Stadt da entgegenkommt und es auf 15.500 Zuschauer hochschraubt. Das ist eigentlich für nächsten Sommer angedacht, aber vielleicht kann man es ja früher machen. Es wäre schön, wenn mehr Fans reinkommen könnten“, sagt er. Der Ansturm auf die Dauerkarten des TSV 1860 ist enorm – so enorm, dass der freie Verkauf vorerst eingestellt wurde. Der Verkauf der Tageskarten startet am Mittwoch.

Veröffentlicht unter 1860 München | Kommentar hinterlassen

1860 München: Peter Grosser schimpft auf Verantwortliche wegen Rückkehr ins Grünwalder Stadion | 1860 München

https://www.tz.de/sport/1860-muenchen/1860-muenchen-peter-grosser-schimpft-auf-verantwortliche-wegen-rueckkehr-ins-gruenwalder-stadion-8498347.html

Die Sport Bild traf im altehrwürdigen den Ex-Bayern-Star Franz „Bulle“ Roth und Meisterlöwe Peter Grosser. Roth über die 1860-Rückkehr nach Giesing: „Das ist das Beste, was passieren konnte!“ Das aber sieht Grosser ganz anders, seiner Meinung nach hätte Sechzig in der Arena bleiben müssen. „Die meisten Löwen können doch die Tragweite dieser Entscheidung noch gar nicht sehen: Am Freitag werden 10.000 Fans vor den Kassen stehen und nicht reinkommen“, befürchtet er. Tatsächlich werden wohl pro Heimspiel nur rund 2000 Tickets in den freien Verkauf gehen, der Vorverkauf startet an diesem Mittwoch. Immerhin: Sport1 will mehrere 1860-Spiele in dieser Saison live übertragen, so auch das erste Heimspiel am Freitag gegen Burghausen.

„Wenn 1860 in der Regionalliga vorne mitspielt, dann hätten sie einen Schnitt von 25.000 Zuschauern. Und dann? Hier passt nicht mal die Hälfte rein. Hier gibt es keine Parkplätze. Das ist vorsintflutlich!“, schimpft Grosser.

Veröffentlicht unter 1860 München | Kommentar hinterlassen

Kindsvater: Wechsel zu den Löwen? Eine Frage des Charakters | 1860 München

https://www.tz.de/sport/1860-muenchen/kindsvater-wechsel-zu-loewen-eine-frage-charakters-8494084.html

Kindsvater, der vor zwei Wochen eine Wohnung in der Brudermühlstraße bezogen hat, stammt aus der Jugend des nächsten Löwen-Gegners Wacker Burghausen. Dort debütierte er im Mai 2013 in der Dritten Liga in Osnabrück – als Mittelstürmer. Insgesamt spielte er zehnmal in der dritten Liga. „Nebenher habe ich noch die Ausbildung zum Chemikant gemacht und konnte nicht so oft zum Training“, erinnert er sich. Eine Saison später stieg Wacker in die Regionalliga ab. Kindsvater war fertig mit der Ausbildung und wurde Stammspieler. 18 Tore in 85 Spielen stehen in seiner Regionalliga-Bilanz. In Burghausen spielte Kindsvater meistens auf der linken Seite – ­Bierofka setzt ihn auf rechts ein. Nach innen ziehen und mit links abschließen – in München ein beliebtes Stilmittel. „Eigentlich habe ich alle meine Tore mit rechts gemacht“, sagt Kindsvater, „von links in die Mitte gezogen. Das ist schon eine neue Position für mich.“ Beim Sieg in Memmingen war Kindsvater einer der auffälligsten Spieler. Er bereitete das 3:0 für Timo Gebhart vor. Mit rechts von der rechten Seite – Kindsvater ist unberechenbar.

Veröffentlicht unter 1860 München | Kommentar hinterlassen